Monat: Dezember 2014

L`Equipe

Bonjour alle miteinander, L`Equipe, die Mannschaft vom Carré d`herbes wünscht allen deutschsprachigen Lesern feuchtfröhliche Weihnachtstage und einen Superrutsch ins neue Jahr. Hervé, le chef – Cédric, chef de cuisine – und Philippe, der Speedy Gonzales von Isle sur la Sorge, der 50 Leute alleine bedienen kann.

Traumhaft

Einen schönen Dienstagabend an  Alle. Noch einmal können wir dieses Jahr unser Stammlokal geniessen. Leider ist das Restaurant ab morgen bis zum 17. Januar 2015 geschlossen. Vielleicht ist dies für uns die Zeit eine adäquate Lokalität zu finden. Aber das ist Zukunft. Heute gab es zuerst eine Grosse ronde (eine Riesenravioli) au fromage.   Wieder mal ein kulinarischer Volltreffer. Aber…

Continue reading

Wie immer – klasse !

Ciao zusammen, wir machen es kurz. Im Carré d´herbes (auch wenns vielleicht keiner mehr hören mag) gab es Cremeux de panais (Pastinaken) aux oignons frits et truite fumée. Danach folgte ein Onglet de veau roulé a l`huile de truffe, fondue de poireaux. Danach noch einen gateau de pommes, mousse Calvados. Vielleicht regen all diese feinen Sachen, welche wir seit Wochen…

Continue reading

Avignon

Guten Abend, so kurz vor Weihnachten ist es selbst für Weihnachtsmuffel Pflicht, einen Weihnachtsmarkt zu besuchen. Da wir nahe Avignon wohnen und dies die größte Stadt in der Umgebung ist, geht es also in die Papststadt. Es ist wie überall. Menschenmengen, Buden mit Allerlei aber fast keine Alkoholstände. Sorry für das Lichtphoto. Die Farben kommen leider nicht durch. Die Macarons…

Continue reading

2 x Dorade, 950 gr

Hallo zusammen, der „Winter in der Provence“ ist vom Untertitel „la grande Bouffe“ geprägt. Jener Kultfilm der 70er. Ganz so übertreiben wollen wir es hier nicht da wir noch ein paar Winter mehr erleben wollen. Längst nicht so krass wie das Wochenende der Fressgruppe. Beim Fischhändler haben wir zwei größere Doraden bekommen und auch diese lassen wir bei ca. 200…

Continue reading

Es kommt immer anders . . .

als man denkt oder plant. Erst einmal bonjour a tous et un bon week-end. Tja, eigentlich wollten Susanne und ich ab Oktober viele Restaurants und auch viele Orte besuchen bzw. testen. Aber mit dem Carré d´herbes ist es wie mit der Traumfrau oder Traummann. Ist so ein Partner erst einmal gefunden, will man ihn halten. Nur, wenn die ersten Monate vorüber sind,…

Continue reading

Wie einst im Mai….

ist heute das Wetter. Also geht es bei Sonnenaufgang gegen acht Uhr raus und erst wieder rein in die Bude so um 17 Uhr, wenn sie wieder untergeht. Crémant, Mittagessen, Kaffee, alles draußen. Eine einfache und schnelle Küche ist gefragt,, wir entschieden uns für Faux Filet mit Fritten und ein Feigenmousse. a demain.

Der Wolfsbarsch

Die Provence grüßt den Norden. Der Wolfsbarsch ist ein richtig feinschmeckender Fisch, deshalb kommt er heute wieder in den Ofen. Wir essen also mal wieder zuhause, wohl auch deshalb da das Carré d´herbes mittwochs und donnerstags geschlossen hat. 30 Minuten bei ca. 200 Grad in den Ofen und fertig ist der Gaumenschmaus. Gewiss, das war schon öfters auf dem Tisch…

Continue reading