Monat: Januar 2015

A la carte

Bonsoir les ami(e)s de la cuisine, heute mittag war das Carré d`Herbes knackevoll. Das Tagesmenue war vergriffen. Das war der Moment, zur Karte zu greifen. Und da uns Dienstag der Pichet Rosé nicht gemundet und Philippe dies bestätigt hat, bekamen wir eine Flasche aus Nans les Pins bei Marseille. Name der Domaine vergessen. Un régal. Wir begannen beide mit einer Gaufrette…

Continue reading

Zuviel des Guten

Bonjour a tous, Isle sur la Sorgue zieht uns wieder magisch an. Obwohl das Thermometer zehn Grad anzeigt ist es fürchterlich kalt. Ein eisiger Weststurm knallt durch die Ebene. Nur Coco gefällt das, sie rennt wir ein junges Fohlen durch den Stadtpark. Schnell ins Carré d`Herbes. Zum Aufwärmen kommt eine Soupe de poissons auf den Tisch. Reichlich. Wir sind jetzt…

Continue reading

Der Mt. Ventoux

Hallo an alle, hier herrscht seit ein paar Tagen ein Dauerorkan und es soll noch so bleiben. Windböen weit über 100 km/h peitschen unaufhörlich über die Landschaft und reißen alles mit, was nicht gut befestigt ist. Das Schlimmste aber ist der teils angsttreibende Krach des Mistrals. Da scheint von draußen unablässig die Sonne jedoch ist es kälter als kalt. Kalt…

Continue reading

Eiskalter Mistral, heiße Küche

Was für ein saukalter Mistral heute. Und was für ein wahnsinns blauer Himmel. Hinter unseren großen Glastüren ist es richtig warm und angenehm. Schnell ins Carré d`Herbes, der Wind läßt einem den Atem stocken. Und wieder erwartet uns ein toller Gaumenschmauß. Ein Salade hivernale aux magrets fumés, Der Salat war richtig knackig, auch dank der Erdnußstücke. Darauf folgte eine Cuisse…

Continue reading

Einhundert Prozent

Hallo zusammen. Für heute war die totale Genesung angesagt. Hervé und Cédric haben sich selbst übertroffen. Es war vorzüglich. Sie haben wieder einmal wesentlich teurere Etablissements in Grund und Boden gekocht. Zuerst die Tarte fine a la truite fumée, danach eine Epaule d`Agneau roti et conchigles sur un lit de tomates, zuletzt dann Churros et pate a tartiner. Was für ein…

Continue reading

Wiedereröffnung – Nicht vollständig gelungen

Bonjour a tous, wir haben uns wahnsinnig darauf gefreut: Die Betriebsferien im Carré d`Herbes sind zuende. Der Empfang war weitaus herzlicher als das bescheidene Regenwetter, welches uns seit gestern Abend heimsucht. Vielleicht lag es an der übertriebenen Vorfreude, vielleicht müssen sich die Köche erst wieder ans Arbeiten gewöhnen. Vielleicht sind wir auch zu pingelig geworden. Es war gut aber nicht sehr…

Continue reading

Réouverture Demain

Schönen Abend an Alle. Morgen macht unser Favorit wieder auf. Bis dahin vergnügen wir uns im Mistral Bistro Moderne, welches ein ordentliches Preis-Leistungsverhältnis bietet. Im Gegesatz hierzu sind manche Bistros oder Restaurants nicht erwähnenswert. Das kann man selbst besser. Wir begannen mit einer Tarte au Reblochin, pommes, jambon cru, salade, amendes. Dann einen Cabillaud frais, fenouil, confit, pommes-de-terres écrasées, beurre blanc…

Continue reading

La Petite France

Bonjour a tous, seit ungefähr 15 Jahren ist die Petite France in Montélimar, versteckt in einer kleinen Seitengasse im Zentrum, unser dortiges Stammrestaurant. So ist es auch diesesmal ein MUSS, die 90 Kilometer in Anriff zu nehmen um dort einzukehren. Und es hat sich wieder einmal gelohnt. Die Qualität ist – wie immer – gleichbleibend auf hohem Niveau. Zuerst gab es…

Continue reading

St-Chamas, eine unbekannte Perle

Un grand bonjour a tous. Die großen und bekannten Plätze der Provence zu besuchen ist immer eine Reise wert. Aber was sollen wir da Neues sagen? Also suchen wir auf unseren Ausflügen nach Orten, die man nicht so kennt aber trotzdem jeden Abstecher lohnen. Hier ist so ein Fleckchen Erde. St. Chamas, am nördlichen Rand des Etang de Berre. Im…

Continue reading

Mistral Bistro Moderne

Bonjour les je suis Charlie hiier im Tripadvisor ist das Mistral Bistro Moderne das allerbeste in Isle-sur-la-Sorgue und das Fünfte im ganzen Departement Vaucluse. Weit vor unserem Carré d`Herbes. Auch wenn wir nicht viel auf diese Platform geben, dazu melden sich hier viel zu viele Gourmands und Nieten, muß es also ziemlich gut sein. Schmackhaft ist es, aber nichts was man nicht auch…

Continue reading