Kategorie: Allgemein

Zum Abschluss etwas Statistik

Ein letztes Mal BONJOUR A TOUS!!! Seit genau sechs Monaten weilen wir hier im Département Vaucluse, der Winter, sofern man ihn so nennen kann, ist vorüber. Die Kirschblüte ist im vollen Gange. Vergleichen möchten wir aber noch das Wetter vom 1. Oktaber bis zum 31.März zwischen Chateauneuf de Gadagne und Breisach am Rhein. Die Angaben haben wir von Meteo France.…

Continue reading

Friday – Carré day !

Welcome all, the british tourists are back in town. Da kommt man sich im Carré d`Herbes vor wie in einem Barnaby-Krimi. Very British! Die Einheimischen kontern: Geräucherter Gänsemagen in Knusperhülle und Mesclun (Croustillant Gesier). Da lacht die Koralle.   Darauf gab es einen knusprigen Schweinebraten, Cheddarkäse auf gestampften Vitelottes ( Blaue Kartoffel oder auch Urkartoffel, siehe Wikipedia). War für eine Geschmacksexplosion.…

Continue reading

Heute absolute Spitzenklasse

Bonjour les amis, ja, heute war es wieder klasse im Carré. ein Écrasé de choux fleur au chèvre frais, vinaigrette de moules bezirzte die Gäste außen und innen im Restaurant.   Die Brochette de dinde au citron, pates fraiches waren nicht minder toll. Und dann, das BaBa au Rhum Ananas mit der Alkoholpipette, der würdige Abschluß eines wahrhaft tollen Menues.…

Continue reading

Noch ein gutes Menue

Mit tollem Abschluss. Doch zuerst gab es im Carré grünes Spargel-Pannacotta mit Eier-Senfcreme. Lecker. Leider ist die schmackhafte Creme unten im Porzellantöpfchen nicht zu sehen. Dann kam Suppenfleisch auf Zucchinigemüse mit einer leichten Senfsauce.   Dann der Dessertknüller, ein „fantastique exotique“. genauso schmeckte es. Die Basis war Ananas.   Nicht unerwähnt soll auch einmal der wirklich gute Café sein. Diesen…

Continue reading

Endlich mal „merde“

Bonjour a tous, endlich! Das war heute nicht unser Essen im Carré. Nicht, daß es am Koch lag. Vorspeise und Dessert waren gut aber der „Plat Principal“, die Hauptspeise war nicht, überhaupt nicht nach unserem Geschmack. Komisch, eigentlich hat es keiner der ungefähr 30 Gäste genommen außer wir beiden Blödianen. Und Audrey bot uns sogar an, das Essen zu tauschen.…

Continue reading

J M E

Besser gesagt Jean-Michel Espinasse, Künstler für Gemälde und Skulpturen, seit dem Jahr 2000 in St.Remy de Provence tätig. Wir haben ihn 2007 entdeckt und waren begeistert von seinen Bildern. Im Laufe der Zeit haben wir mehrere Gemälde erstanden und freuen uns immer wieder, diese genau zu betrachten. Nun ist er umgezogen. Seine Galerie Laura Amara in St. Rémy ist geschlossen…

Continue reading

Das beste Bounty

Voila, c`est mardi. Bonjoour a tous. Ein regnerisches Wetter treibt uns ins Carré. Zum traditionellen Rosé-Viertele gesellt sich zuerst eine Lauchcreme mit Kefte, genischt mit Trüffeln. Dem ist nichts hinzuzufügen. Wenns beim Griechen nur auch so gut schmecken würde.   Das Kalbsschnitzel a la crème champignons mit geschmorten dicken Coco-Bohnen stand der Vorspeise in nichts nach. Und die Mousse au chocolat…

Continue reading

Wieder ein kulinarisches Highlight

und wieder im Carré. Zuerst gab es eine Erbsencremesuppe mit Pilzextrakt, ein Capuccino de pois cassé a la poudre de cepes. Das war schon wirklich prima. Doch das Milchlamm mit Mandarine und geschmortem Gemüse war ein echter Knaller. Das Fleisch konnte man mit der Zunge zerteilen. Ein Agneau de lait a la mandarine, poelée de légumes.   Und nach dem…

Continue reading